SG Rumkugler Kassel e.V. - Aktuelle Beiträge

Jugend-Länder-Masters

Dritter Platz beim Länder-Masters in Aschaffenburg

Am letzten Aprilwochenende fand in Aschaffenburg das Jugend-Länder-Masters statt, bei dem unser
Rumkugler Ole Leickel im Team des Hessischen Petanque Verbandes bei den  Cadets (12-14 Jahre)
aufgestellt war. Das vom Dieburger Stefan Bonifer gecoachte  hessische Team setzte sich in der Vor-
runde gegen sieben andere Landesverbände im Modus  „jeder gegen jeden“ durch und erreichte das
Halbfinale. Dort unterlagen die Hessen dem Team aus Nordrhein-Westfalen und belegten damit einen
hervorragenden dritten Platz. Den späteren Sieger Baden-Württemberg hatten sie sogar in der Vor-
runde bezwungen! Wir gratulieren Ole und seinem Team zu diesem Erfolg!

 

 

Boule mit Weltmeister

Petanque vom Feinsten

Zum zweiten Mal bin ich als Winterflüchtling im Januar in mein Ausweichquartier nach Phuket
in Thailand gereist. Da hier ein fantastische Boulegemeinde am Start ist macht  es jedes Mal
viel
Spaß dem deutschen Winter ein paar Wochen zu entfliehen. Leider  sind nur sehr wenige
Deutsche
 hier anzutreffen, obwohl es sich für begeisterte Boule spieler geradezu aufdrängt.
Es sind sehr
viel Franzosen hier, Touristen aber auch Emi granten. Klaus Eschbach unser ehe-
maliger DPV Präsi
ist hier Mitglied und kümmert  sich stets um die korrekte Durchführung des
Turniers. Er hat mir 
nachdem ich mit ihm  Kontakt aufgenommen habe diese ganze Boulege-
meinde gezeigt. Auch d
ieses Jahr hat der Petaque Club Rawai wieder mit einem tollen Turnier
aufwarten können.  

Nach dem Star Masters Pattaya , ein Einladungsturnier mit Weltklassespielern, haben sich
einige
französische Stars hier angemeldet um am wöchentlichen Turnier mitzumischen. Der
Weltmeister 
Dylan Rocher war ebenso anzutreffen wie Europameister Jean-Michel Puccinelli.
Auch Marseillaise
gewinner Dominique Usai machte schon ein paar Tage hier Urlaub.
Es werden immer drei Runden mit freier Auslosung gespielt, danach werden die besten 32 für
den Rest des Turniers in feste Doubletten gelost. Nun hatte ich das unverschämte Glück nach
einer überstandenen Vorrunde mit Dylan Rocher gelost zu werden. Naja und wann spielt man
schon mal mit einem ehemaligen Weltmeister. Da war es natürlich höchste Zeit meine beste
Boule zu spielen, was auch ganz gut gelang. Mit zwei Funnys und einem zu drei war es ein
tolles
Turnier. Hier die Viertelfinalpaarung gegen Chistoph und Klaus.

Dylan ist ein sehr netter Typ und es zeigt sich mal wieder das unser Sport so durchlässig ist,
dass
es mal gelingen kann mit absoluten Spitzenspielern zusammen zu spielen. Welcher Fuß-
baller hat
schon die Möglichkeit ,ein Spassturnier mit Lionel Messi oder Thomas Müller zu
spielen ???  Leider
hatten die Stars nach dem Halbfinale keine rechte Lust mehr und der Pott
wurde geteilt. Somit
war es aber ein toller Tag und ein super Erlebnis mit einem solchen
Spieler ein Turnier zu spielen.

Aber auch die Thais sind sehr gute Gastgeber für Turnier was ich am darauffolgenden Sam-
stag
feststellen durfte. Hier wurde am Kloster im Rawai ein Turnier von der dort ansässigen
Spieler
gemeinschaft ausgerichtet. Es kamen sehr viele Spitzenspieler aus Phuket die schon in
jungen
Jahren, während der Schulzeit, im Sportunterricht trainiert werden. Das hat zur Folge,
dass man
gegen die Kids einen Sur Place nach dem anderen kassiert. Ich spielte mit Piere
einem Franzosen,
und wir haben uns gut geschlagen bis die Hitze ihren Tribut abverlangte.
Abschließend ist zu sagen, dass es hier viel zu entdecken gibt und ich nur jeden deutschen
Bou
listen ermutigen kann die weite Reise auf sich zu nehmen und ein angenehmes Klima,
tolle Strände,
leckeres Essen und hochklassiges Boule in einem Urlaub zu genießen.

Allez le Boule

Euer Rumkugler Vize

Laif Weishaupt

 

1. Kasseler Karneval-Bouleturnier

 

„Halven Hahn & Ahle Worscht“ Turnier ein voller Erfolg

Am 25.02.2017 fand das erste Karnevalsbouleturnier in der Lokhalle statt. Es fanden sich 27

Narren ein, die zum größten Teil kostümiert am Karnevalssamstag um Punkte und Kugeln

ringen wollten. Gespielt wurde das Turnier im Modus Super Melee in vier Runden. Organisiert

wurde das Turnier von der dritten Mannschaft der SG Rumkugler. Neben den namengebenden

„halven Hähnen“ und ahle Worscht Brötchen konnte dank der Spenden der Teilnehmer ein reich-

haltiges Buffet angeboten werden. Getränke zu kleinen Preisen rundeten das Angebot ab, so

dass für das leibliche Wohl gesorgt war. Daneben gab es spannende Spiele und viel Spaß.

In der vierten Runde kam es zu einem echten Endspiel um den Turniersieg zwischen Angela

Leickel und Herbert Klein. Nach 50 Minuten stand es noch unentschieden, so dass eine ent-

scheidende letzte Aufnahme gespielt werden musste. Mit der vorletzten Kugel entschied

Herbert schließlich das Turnier zu seinen Gunsten.

Am Ende gab es nur glückliche Gesichter, so dass 2018 mit einer Neuauflage zu rechnen ist.

Dann wird

es ein Forme Doubletten oder Triplettenturnier geben. Positiv verlief auch der Testlauf der IT

unterstützen Turnierleitung, so das auf Knopfdruck die Ergebnisse und die Partien zur Verfügung

standen.

 

Allez und Allaf Kassel

 

Die Gewinner. Von links nach rechts: Wolfgang (3), Herbert (1), Carmen (5), Rolf (2), Sven (4)

 

© 2015 SG Rumkugler Kassel e.V. | Joomla Template by bettinajugl.de